Anaconda Tips & Tricks

Eine neue Umgebung mit dem Name py3 erstellen.

> conda create -n py3 python

Eine neue Umgebung mit dem Namen py3.6 und mit der Python Version 3.6 erstellen.

> conda create -n py3.6 python=3.6

Eine Umgebung aktivieren.

> conda activate py3.6

Eien virtuelle Umgebung deaktivieren.

(py3.6) > conda deactivate

Die vorhandenen Umgebungen auflisten.

> conda env list

Ein Package mit einer spezifischen Version für die aktuelle Umgebung installieren.

(py3) > conda install pandas=0.24.1

Ein Package mit einer spezifischen Version für eine bestimmte Umgebung aus der Default Shell heraus.

> conda install -n py3 pandas=0.24.1

Alle installierten Packages auflisten.

> conda list

Eine virtuelle Umgebung exportieren. Das ist sehr hilfreich, wenn man zwischen Rechnern und Kollegen Umgebungen tauschen/transportieren möchte.

> conda env export --file export_file__py36.yml

Man kann den Export auch aus der Default Shell heraus durchführen.

> conda env export -n py36 -f export_file__py36.yml

Eine neue Umgebung aus einem Export heraus erstellen.

> conda env create -n NeueUmgebung -f /path/to/export-file.yml

Eine R Umgebung erzeugen.

> conda create -n Meine_R_Umgebung r-base

In einer solchen “minimal R Umgebung” kann man auch beispielsweise das r-essentials Package installieren, welches ca. 80 der populärsten Packages enthält.

(Meine_R_Umgebung) > conda install r-essentials

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *